GlobalSocial Network

Vielleicht hast du schon einmal vom Begriff Flugscham gehört? Der Begriff beschreibt lediglich das schlechte Gewissen von Personen, die ein Flugzeug zur Fortbewegung nutzen. Auch mich hat im Vorfeld der Reise das schlechte Gewissen geplagt. Alternative Verkehrsmittel nach Chile waren schlicht unbezahlbar und hätten sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Also habe ich mich auf die Suche nach einem Projekt gemacht, um meinen Flug wenigstens zu kompensieren. Im Netz gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Und glaubt mir, bei genauerer Recherche sind die meisten dieser Vorschläge langfristig gesehen Unfug.

Wem nützt ein aufgeforsteter Wald, wenn nirgendwo garantiert werden kann, wie lange dieser Wald bestehen wird? Macht es Sinn, ein Dorf umzusiedeln, nur weil ein Investor das Land gekauft hat, um einen Wald zur CO2 Kompensation anzulegen? Sicher nicht. 


Ökologische Nachhaltigkeit macht nur unter der Berücksichtigung sozialer Gesichtspunkte Sinn. Der Verein „GlobalSocial Network e.V.“ macht es sich mittels verschiedener Projekte zur Aufgabe, diese beiden Pole miteinander zu vereinen. Ich vertraue dem Saalfelder Alex Brümmer (Weltumradler) als Mitbegründer und Vorstandsmitglied des Vereins voll und ganz.


Hier findet ihr die verschiedenen Projekte, die als CO2 Kompensation interessant sein könnten:


https://www.globalsocial-network.org/aufforstung-baeume-pflanzen/